Kuhmilch ist nach Hühnerei das zweithäufigste allergieauslösende Lebensmittel.

Außerdem interessant: Wusstest du, dass…

 

  • …die Häufigkeit einer Kuhmilchallergie bei 1-2% aller Säuglinge liegt, 80-90 % davon aber bis zum 5. Lebensjahr Kuhmilch wieder tolerieren?
  • …eine Allergie auch vorliegen kann, wenn ein Kind noch nie Kuhmilch getrunken hat? Zum Beispiel wenn eine stillende Mutter Milch trinkt. Auch durch Aufnahme über die Haut (Milch ins Badewasser geben etc.) können Allergien entstehen.
  • …es keine Allergie sein muss, wenn Kuhmilch „nicht vertragen“ wird? So gibt es zum Beispiel eine Kuhmilchprotein-Intoleranz, die zu Durchfall, Erbrechen und Gedeihstörungen führen kann. Oder Lactose-Unverträglichkeit, die ähnliche Probleme macht. Wobei es mit zunehmendem Alter eigentlich normal ist, wenn man keine Milch mehr verträgt (mehr dazu bald in einem Artikel zu Lactose).
  • …Frauenmilch deutlich mehr Kohlenhydrate, dafür weniger Eiweiß enthält als Kuhmilch? Damit ist Frauenmilch optimal für die Verdauung und Ernährung eines Säuglings. Gekaufte Babynahrung hat zwar normalerweise Kuhmilch als Grundlage, ist aber komplett in der Zusammensetzung verändert, da die Kuhmilch ansonsten nicht geeignet bzw. sogar schädlich für den Säugling wäre.
  • …aus den obengenannten Gründen vor dem 6. Lebensmonat keine pure Kuhmilch gegeben werden sollte? Ab dem 6. Monat auch nur bis ca. 100-200 ml im Brei vermischt.
  • …Kuhmilch die Aufnahme von Eisen behindert? Daher nicht in einen Brei rühren, der das Kind auch mit Eisen versorgen soll (z.B. Gemüsebrei mit Hirse).
  • …Kinder mit Kuhmilchallergie sehr häufig auch allergisch auf andere Tiermilch (Ziege/Schaf) reagieren? Auch Soja gehört zu den häufigsten Auslösern von Allergien. Daher kann bei Kuhmilchallergie eine Spezialnahrung gegeben werden, die stark aufgespaltenes Eiweiß enthält (Hydrolysatnahrung) oder nur Aminosäuren als kleinste Bestandteile der Eiweiße.
  • …Milch bei größeren Kindern nicht als „Durstlöscher“ gegeben werden sollte? Als Getränke für größere Kinder eigenen sich optimal Wasser oder ungesüßter Tee.